Rembrandtin unter den Top 50 energieeffizientesten Betrieben Österreichs (November 2017)

„Werte schützen – Zukunft sichern“ ist für Rembrandtin nicht nur ein aussagekräftiges Statement auf Papier, sondern gelebte Unternehmenspolitik. Der international tätige Lackproduzent setzt seit Jahrzehnten auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Diese Werte fließen in alle Unternehmensbereiche ein: von der Produktion von umweltschonenden Beschichtungen bis hin zu einer energieeffizienten Beleuchtung am Standort in Wien. Letzteres ist Teil eines Vorzeigeprojekts, dass im Jahr 2016 am Hauptstandort in Wien implementiert wurde, jährlich über 17.000 Kilowattstunden Energie spart und nun im Rahmen des klimaaktiv Programms des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft ausgezeichnet wurde.

Rund 15.000 Tonnen Industrielacke produziert die Rembrandtin Lack GmbH Nfg. KG jährlich. Dafür scheint am Hauptstandort in der Ignaz-Köck-Straße in Wien Floridsdorf rund 2.900 Stunden im Jahr das Licht. Insgesamt 115 LED-Leuchten mit einer Gesamtleistung von 5,4 kW sorgen dafür, dass die Unternehmensprozesse auch in den Wintermonaten und Abenden reibungslos verlaufen können. Bis 2016 lag der Energieverbrauch weit höher, denn im Kellergeschoß, den Verwaltungs- und Lagerräumen waren herkömmliche Leuchtstofflampen oder Halogenscheinwerfer mit einer Leistung von 14,5 kW sowie konventionelle Vorschaltgeräte (KVG) im Einsatz.

Lesen Sie mehr in der Presseaussendung.